Durch die Stille...

Aphorismus, geschrieben von Monika Minder - 2018

Durch die Stille gehen die lautesten Wege

(© Monika Minder, 10. Juli 2018)

Diesen Spruch nutzen

Jegliche Nutzung im Internet oder kommerziell ist nicht erlaubt. Wenn Sie den Spruch nutzen möchten, brauchen Sie eine Genehmigung (kostenpflichtig).

> Nutzungsbedingungen und Kontakt

Gedanken zum Spruch

DURCH DIE STILLE GEHEN DIE LAUTESTEN WEGE.

Mit Stille meine ich in diesem Aphorismus keine äussere Stille, sondern einen Weg, den ich gehen muss. Einen Weg, der insofern ein stiller ist, weil er individuell ist. Zum Beispiel während eines Trauerprozesses oder in einer schweren Krankheit.

Als Teil dieses Weges richtet sich mein Bewusstsein vermehrt auf mich selber, auf meinen Körper, auf meine Gefühle, meine Gedanken. Anders ist es gar nicht mehr möglich. Im Innern macht sich vieles so dermassen laut bemerkbar, dass ich gezwungen bin, "hinzuhören".

Diese Innenwelt will Aufmerksamkeit. Das kostet Energie, so dass wir uns automatisch zurückziehen und vermehrt alleine sind. Allein mit unseren Gefühlen und Zerrissenheiten, mit unseren Fragen, mit unserem Schmerz.

(© Monika Minder)



rot mit weisser Schrift

(© Bild Monika Minder, jegliche Nutzung braucht eine Genehmigung)

Dieses Bild erwerben

Das rote Spruchbilder kann für den Kartendruck oder als Wandbild gekauft werden.



(© Bild Monika Minder, jegliche Nutzung braucht eine Genehmigung)

Dieses Bild erwerben

Dieses typografisches Bild, Kreide schwarzweiss kann für den Kartendruck oder als Wandbild gekauft werden.

nach oben

< zurück auf Übersicht