Es scheint ein Meister am Werk ...

Frühlingsspruch, kurzer Aphorismus, geschrieben von Monika Minder

ES SCHEINT EIN MEISTER AM WERK ZU SEIN, DASS UNS IMMER WIEDER DER FRÜHLING GESCHICKT WIRD.

(© Monika Minder, 28. Febr. 2013)

Diesen Aphorismus nutzen

Jegliche Nutzung im Internet oder kommerziell ist nicht erlaubt. Wenn Sie den Spruch nutzen möchten, brauchen Sie eine Genehmigung (kostenpflichtig).

> Nutzungsbedingungen und Kontakt

Gedanke zu diesem Spruch

Auf ihn können wir uns verlassen. Jedes Jahr erfreut er uns von Neuem mit seinen Düften, Farben und lauen Tagen. Der Frühling. Und in der Tat, scheint ein Meister am Werk zu sein, bedenke man, wie aus dem "Nichts" immer wieder eine so wunderbare bunte Pracht entsteht.

Können wir noch staunen an dieser Herrlichkeit, oder stehen wir mit einem Bein bereits wieder im Winter, uns nur zaghaft erinnernd an den letzten Frühling? Wars eigentlich regnerisch oder trocken... ? Wie sollten wir bei den vorbeihuschenden Tagen das Wertschätzen lernen und das Erhalten. Wir, die wir in eine Welt gerutscht sind, die sogar den Frühling, und überhaupt alles, nur noch in einem wirtschaftlichen Kleid sieht.

Zu vieles haben wir gar nicht bemerkt. Wie ein Haus nach dem anderen auf Hügel, durch die wir als Kind mit dem Schlitten heruntergebraust sind, gebaut wurde, und die Blumen einen immer kleineren Raum erhielten zum Wachsen. Wir haben es nicht einmal gemerkt, dass wir des Meisters Werk zerstörten.

Und jetzt, wo wir es wissen, wollen wir es nicht ändern. Dabei wäre doch alles völlig logisch. Den Frühling ehren, hiesse staunen. Staunen an dem Erwachen und neu werden, hiesse die Geduld lernen, das Wachsen lassen. Hiesse, die Zeit als unsere Zeit begreifen, also erwachen und neu werden. Wir haben etwas gut zu machen. Nicht erst Morgen, jetzt gleich.

(© Monika Minder)

Spruch auf Tasse

Tasse gelb mit Frühlingsspruch typografisch

Diese Tasse gibt es in verschiedenen Farben und den Spruch auch auf anderen Geschenkartikeln.

< zurück auf Übersicht

nach oben